Das war der Digital Marketing Day 2022

01.02.2022 l Hamm

Im 5. Digital Marketing Day am 12.01.2022 durften wir 167 Teilnehmer*innen aus klein- und mittelständischen Unternehmen Ideen und Impulse für ihr digitales Marketing geben. Das diesjährige Event wurde aufgrund gegebenem Anlass online veranstaltet und Studierende aus dem 7. Semester im Studiengang Technisches Management und Marketing in der Vertiefung Technologiemarketing ließen bei der Gestaltung des Events ihrer Kreativität freien Lauf. Interaktiver Austausch mit Tools wie Mentimeter und Live-Panel Diskussionen haben für eine abwechslungsreiche Veranstaltung gesorgt. Während des Events wurde der Instagram-Kanal der Hochschule von Dunia Badda übernommen und die Follower durften exklusive Einblicke durch Storys erhalten. Auf folgende Themen haben wir uns seit Oktober intensiv vorbereitet, um den Mehrwert unserer Gäste so hoch wie möglich zu halten:

  • Vertrauen durch Marketing gewinnen
  • Content Marketing für KMU: wie man mit Lean Content Vertrauen herstellt
  • Wie unterscheidet sich Content von Werbung?
  • Wie plant man guten Content?

 

Vertrauen in stürmischen Zeiten

Nachdem sich der virtuelle Raum allmählich mit aufgeschlossenen Gästen, die im Chat durch ihre Begrüßung verraten, aus welcher Ecke Deutschlands sie kommen, füllte, ging es auch schon zur Sache. Den Auftakt machten Laura Schuhmann und Nils Röhrich mit dem Themenblock Marketing und Vertrauen.

Der Wandel durch die digitale Transformation hat für einige Veränderungen in der Welt des Marketings gesorgt. Darum erfordert die Digitalisierung ein Umdenken in der Unternehmenskommunikation. Das World Wide Web bietet Ihnen als klein- und mittelständisches Unternehmen eine attraktive Möglichkeit der Individualisierung und Interaktion. Nils machte auf die Wichtigkeit des Vertrauens, gerade in unsicheren Zeiten wie diesen, aufmerksam. Ein gutes Tool dafür ist Content Marketing. Das sollten Sie langfristig einplanen, denn Vertrauen bietet Rettung vor Komplexität.

 

Was bringt Content Marketing?

Doch was ist Content Marketing und warum sollte ich mich als klein- oder mittelständisches Unternehmen damit beschäftigen? Die Antwort auf diese Fragen lieferten die Studenten mit dem zweiten Themenblock ‘Content Marketing für KMU: Wie man mit Lean Content Vertrauen aufbaut’. Um zu verdeutlichen was genau CM sein kann, zeigte Emre Köprülü die eigenen Blogbeiträge der DMD Webseite, auf der Sie sich gerade befinden. Das Ziel ist es, als Experte wahrgenommen zu werden und Aufmerksamkeit zu gewinnen. Diese Faktoren eingepackt in einem informativen, beratenden und gegebenenfalls unterhaltenden Format stellt Content dar. Der Expertenstatus und die hohe Sichtbarkeit im Markt wurden als primäre Gründe für Content Marketing genannt. Durch den Expertenstatus den Sie von dem Kunden durch Ihren Content erhalten, haben Sie das wichtigste von dem Kunden gewonnen. Das Vertrauen.

 
Experteninterview mit Frau Sabine Hintz

Machen Sie Dinge nicht komplizierter als sie sind. Starten Sie schlank und wachsen allmählich! Das sind einer der Erkenntnisse von Senior Marketing Managerin der Raith GmbH, Frau Sabine Hintz. Im Experteninterview mit Mohammad Ahmadi verriet sie uns wie ihr Team mit knappen Ressourcen gestartet und allmählich gewachsen ist. Einen Ausschnitt zum Thema Lean Content finden Sie hier.

 

Content und Werbung

Weiter geht es dann mit Felix Hohn und Celine Rosier. Wir verteufeln Werbung nicht, zeigen aber auf inwiefern sich Content und Werbung unterscheiden. Mit Werbung zum Beispiel, hat man eine höhere Reichweite als man mit Content erreichen könnte. Hier versucht man jedoch emotionalen Verkaufsdruck auszuüben. Beim Content Marketing ist es anders. Content soll die Kundenbindung stärken, Mehrwert bieten und ganz wichtig, Vertrauen schaffen.

Unterschiede gibt es auch bei den KPI’s (Schlüsselkennzahlen). Eine typische Kennzahl von Content ist das Google Ranking - SEO haben Sie bestimmt schon mal gehört. Werbung dagegen wird öfter quantitativ gemessen. Eine Kennzahl dafür wäre der CPC. Der CPC sagt im Online-Marketing aus, wie hoch die Kosten pro Klick auf die Werbung sind.

 

Wie plant man denn nun guten Content?

Bisher haben die Zuhörer erfahren, was Content Marketing ist und wieso man es einsetzt. Nun erzählt die letzte Gruppe, wie man Content Marketing plant und umsetzt. In dem Live Interview von Kemal Ustaoglu mit der Expertin Frau Dr. Anke Hedfeld von der Duotec Group wurde kenntlich, dass Content Marketing einige Herausforderungen birgt und das Zusammenspiel der Abteilungen für die Themenfindung und Konzeption von Content erfordert. Anschließend führte Philipp Keil die Zuhörer durch einen 4-stufigen Prozess der Content Konzeption. Angeführt von der Analysephase über die Planung zur Produktion bis hin zum Content Management. In dem ausführlichen Blog erfahren Sie mehr über den 4-stufigen Prozess der Content Konzeption.

 

Der DMD22 hat noch einmal gezeigt, wie effektiv ein Online-Event funktionieren kann. Auch beim nächsten DMD23 werden die Studierenden Ihnen aktuelles Expertenwissen in den Themenbereichen vermitteln und Ideen und Impulse für Ihr Unternehmen mitgeben. Beim nächsten Event können Sie sich auf mehr Beispiele aus der Praxis und Hands-On Beispiele freuen. Zusammengefasst finden Sie hier die Vorträge des DMD22 als PDF zum Download.    

 

Vielen Dank an alle die dabei waren und den DMD22 zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht haben. PS: Der DMD23 wird voraussichtlich wieder in Präsenz am Campus in Hamm stattfinden – vielleicht auch in Hybrid.

 

Stay tuned unter https://www.digitalmarketingday.de