Zukunft der Messen: physisch, virtuell, hybrid?, IHK Lippe zu Detmold

Mi, 13.10.2021, 15:00-17:00 Uhr

Leonardo-Da-Vinci-Weg 2, 32760 Detmold

Eines der beliebtesten Instrumente zur Neukundenakquise von KMU war bislang der Messebesuch. Das hat sich durch die Corona-Pandemie grundlegend verändert: So ist der Umsatz der Messen in Deutschland im Jahr 2020 um etwa 70 % eingebrochen. Viele Messen fanden gar nicht oder nur digital statt. „Keine Messen, keine Neukunden“ ist natürlich keine Option. Daher sind digitale Angebote entstanden, die als Ersatz für den Messebesuch dienen sollen. Die Erfolgsquote dieser Angebote variiert jedoch stark und viele wünschen sich den persönlichen Kontakt auf physisch stattfindenden Messen zurück.  

Vor diesem Hintergrund werden in der Veranstaltung folgende Fragestellungen behandelt: 

  1. Wie können KMUs am meisten von digitalen Messen profitieren, solange Messen in Präsenzform noch nicht wieder möglich sind?  
  2. Während der Corona-Pandemie hat sich gezeigt, dass digitale Lösungen einen Mehrwert bieten können. Auch wenn physische Messen zukünftig wieder einen Aufschwung erleben, werden digitale Formate nicht (komplett) verschwinden. Die Zukunft der Messe ist hybrid – ein Mix aus analog und digital. Worauf sollten sich KMUs einstellen, um in Zukunft maximal von hybriden Events zu profitieren? Wie kann der Messeerfolg durch digitale Tools planbarer gestaltet werden? 

Referent: Mirco Welsing, geschäftsführender Gesellschafter, TMC GmbH 

Eine gemeinsame kostenfreie Veranstaltung von: IHK Lippe zu Detmold, TMC GmbH und InnoZent OWL e.V. 

Zur Anmeldung: https://www.detmold.ihk.de/system/vstdetails/4196978?id=369394&terminId=632626